Bild mit Würfeln, Aufschrift LEADERSHIP auf den einzelnen Würfeln

Das Führungskolleg der Landesakademie

Führungskräfte der Landesverwaltung vernetzen sich

Die Landesakademie für öffentliche Verwaltung Brandenburg hat in Kooperation mit dem Verein Leadership Brandenburg – Netzwerk Verantwortung e.V.  ein Programm erstellt, in dessen Rahmen Führungspersönlichkeiten aus der öffentlichen Verwaltung, aus der Wirtschaft und dem Non-Profit Bereich an verschiedenen Programmtagen und in unterschiedlichen Gesprächsformaten zusammengebracht werden, um alternative Herangehensweisen an typische Fragestellungen austauschen zu können.

Bild mit Würfeln, Aufschrift LEADERSHIP auf den einzelnen Würfeln

Das Führungskolleg der Landesakademie

Führungskräfte der Landesverwaltung vernetzen sich

Die Landesakademie für öffentliche Verwaltung Brandenburg hat in Kooperation mit dem Verein Leadership Brandenburg – Netzwerk Verantwortung e.V.  ein Programm erstellt, in dessen Rahmen Führungspersönlichkeiten aus der öffentlichen Verwaltung, aus der Wirtschaft und dem Non-Profit Bereich an verschiedenen Programmtagen und in unterschiedlichen Gesprächsformaten zusammengebracht werden, um alternative Herangehensweisen an typische Fragestellungen austauschen zu können.

Die Dozentin Frau Claussen arbeitet am Flipchart

Dabei bekommen Führungskräfte, die schon über eine längere Führungserfahrung verfügen, die Gelegenheit, das eigene Führungsverständnis und die eigene Führungskompetenz im Austausch mit anderen zu reflektieren und weiterzuentwickeln.  Ziel ist die Entwicklung einer klaren Haltung für die Rolle in einer herausgehobenen Führungsposition, auch durch das Verständnis für unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche und dort vorherrschende Denkweisen und Strukturen.

Das Programm greift aktuelle Themenbereiche auf, wie z.B. den Strukturwandel innerhalb des Braunkohleabbaugebietes und die Auswirkungen der Digitalisierung auf Staat, Wirtschaft und Gesellschaft.

Die Dozentin Frau Claussen arbeitet am Flipchart

Dabei bekommen Führungskräfte, die schon über eine längere Führungserfahrung verfügen, die Gelegenheit, das eigene Führungsverständnis und die eigene Führungskompetenz im Austausch mit anderen zu reflektieren und weiterzuentwickeln.  Ziel ist die Entwicklung einer klaren Haltung für die Rolle in einer herausgehobenen Führungsposition, auch durch das Verständnis für unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche und dort vorherrschende Denkweisen und Strukturen.

Das Programm greift aktuelle Themenbereiche auf, wie z.B. den Strukturwandel innerhalb des Braunkohleabbaugebietes und die Auswirkungen der Digitalisierung auf Staat, Wirtschaft und Gesellschaft.


Impressionen aus dem aktuellen Führungskolleg

  • Bild: Gruppenfoto im Seminarraum, alle Teilnehmende des Führungskollegs sitzen in U-Form an den Tischen

    Modul Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung mit der MCdS Kathrin Schneider

  • Bild: Das Bild zeigt die Ministerin und Chefin der Stattskanzlei Kathrin Schneider sitzend

    Die Ministerin und Chefin der Staatskanzlei Kathrin Schneider geht in den Austausch mit Führungskräften der Landesverwaltung

  • Bild: Zwei Teilnehmende des Führungskollegs im Gespräch, stehend

    Teilnehmende des Führungskollegs vernetzen sich